Receptura -Wechseljahre des Mannes


Receptura

 
Wechseljahre des Mannes

Midlife Crisis

Männer stehen meist auf dem Gipfel ihrer Schaffenskraft, wenn sich diffuse körperliche und seelische Beschwerden einschleichen. Für einige Männer entsteht ein großer Leidensdruck, ihre beruflichen Aktivitäten lassen nach. Auch in der Partnerschaft kommt es durch sexuelle Frustrationen und unerwartete Stimmungsschwankungen zu zusätzlichen Belastungen. Ursache hierfür ist oft ein Mangel an Hormonen wie z.B. Testosteron und DHEA. Eine Hormon-Ersatztherapie kann dann Vitalität und Lebensfreude zurückbringen.

 

Testosteron, das Männlichkeitshormon

Testosteron als das wichtigste männliche Sexualhormon steuert nicht nur Libido, Potenz und Fruchtbarkeit. Es hält den männlichen Organismus gesund und leistungsfähig und hat einen positiven Einfluss auf Stimmung und Wohlbefinden. Etwa ab dem 40. Lebensjahr sinkt der Testosteronspiegel im Blut um etwa ein Prozent im Jahr – oft ohne Konsequenzen. Bei einigen Männern allerdings hat der Hormonmangel Folgen: Sie fühlen sich schlapp und lustlos, bringen weniger Leistung und sind häufiger depressiv. Weitere mögliche Folgen sind Muskel- und Knochenabbau bis hin zur Osteoporose.

 

Hormonwerte bestimmen lassen

Da beim Mann ein sichtbares äußeres Zeichen für den Hormonumschwung fehlt, ist die präzise Laborbestimmung der Hormonwerte wichtig. Ein Beratungsgespräch z.B. mit einem Facharzt ist ein guter Weg, die Lebensqualität zu verbessern. Ein guter Arzt wird sich Zeit für Ihre Fragen nehmen und gemeinsam mit Ihnen die richtige Behandlung finden, wozu auch eine Therapie mit natürlichen Hormonen gehören kann.

 
Seite drucken    © Receptura Apotheke 2005 - 2012